Allgemeines

Ernährungsziele

Viele Faktoren beeinflussen unser Ess- und Trinkverhalten: individuelle Bedürfnisse und Gelüste, das tägliche Befinden, das soziale Umfeld, das aktuelle Nahrungsmittelangebot, die Werbung. Unsere Empfehlungen richten sich an gesunde Erwachsene. Andere Bedürfnisse (ältere Menschen, Kinder und Jugendliche, etc.) werden hier nicht berücksichtigt.

Ernährungspyramide für Sportler

Die Lebensmittelpyramide stellt eine ausgewogene Mischkost dar, welche eine ausreichende Zufuhr von Energie sowie von den lebensnotwendigen Nähr- und Schutzstoffen gewährleistet und massgeblich an unserem Wohlbefinden beiträgt. Lebensmittel der unteren Pyramidenebenen sollen in grösseren, solche der oberen hingegen in kleineren Mengen gegessen werden. Alle Nahrungsmittel sind erlaubt. Wichtig ist, dass sie möglichst abwechslungsreich und vorzugsweise saisongerecht gewählt und zubereitet werden.

Ernährungspyramide für Sportler zum Download

Für den sportlichen Erfolg eines Athleten ist in erster Linie die adequate Durchführung seines Trainings zur Verbesserung seiner psychischen und physischen Leistungsfähigkeit entscheidend. Es gibt eine Reihe von Ernährungsmassnahmen, womit physiologische, psychologische und  biomechanische Faktoren im Sport beeinflusst werden können. Der Abbau von Fett in der Vorbeitungsphase eines Triathleten kann beispielsweise die biomechanische Effektivität eines Bewegungsablaufs steigern. Durch die verbesserte Kohlenhydratverbrennung eines Marathon-Läufers kann der Blutzucker länger aufrecht erhalten und einem Leistungseinbruch infolge vorzeitiger Erschöpfung vorgebeugt werden. Das Feld der Sporternährung ist eine noch relativ junge Studien-Disziplin. Bereits gibt es aber sehr viele Personen, welche sich nicht nur hobbymässig mit dem Thema Sporternährung beschäftigen, sondern auch professionelle wissenschaftlich fundierte Empfehlungen abgeben. In der Schweiz befassen sich vor allem die dipl. Ernährungsberater der Fachgruppe Sporternährung mit diesem Thema. Swiss Olympic Card-Inhaber können die Beratungen gar über SO abrechnen. Für alle, welche sich selbständig intensiv mit dem Thema Sporternährung auseinandersetzen wollen, empfiehlt sich auch das regelmässige Studium des International Journal of Sport Nutrition and Exercise Metabolism.

Link zu Forum for Sport Nutrition