Nach oben

Interview Timo Hummel

12.08.2019
FOTO: zVg von Timo Hummel (Kranisfluh)

«Trailrunning ergänzt das spezifische Traithlontraining optimal»

Immer wieder schickt uns Timo Hummel spektakuläre Fotos von seinen Bergläufen, die ihn mal mit SPONSER-Riegel vor dem Gipfelkreuz, mal auf unwegsamen Singletrails zeigen. Der Deutsche Ausdauersportler, in Vorarlberg lebend, ist aber nicht nur Trailrunner aus Leidenschaft, sondern vor allem auch ein sehr erfolgreicher Triathlet, der beim Ironman Hawaii starten wird. Wir wollten von Timo wissen, warum er Trailrunning betreibt und wie er sich dabei verpflegt.

Timo, welche Wettkämpfe bestreitest du in dieser Saison noch?

Ich komme eigentlich aus dem Triathlonsport und betreibe vor allem dort Wettkämpfe. Meine nächsten Triathlon-Wettkämpfe sind der Transvorarlberg-Triathlon am 25. August 2019, die Ironman 70.3 WM in Nizza am 9. September 2019 und schließlich der Ironman Hawaii am 12. Oktober 2019.

Warum Trailrunning?

Während Triathlon für mich ein Wettkampfsport ist, betreibe ich Trailrunning eigentlich nur für mich selbst. Es stellt für mich ein perfektes Ausdauertraining dar und ergänzt das spezifische Traithlontraining optimal. Doch der eigentliche Reiz ist - reduziert auf das Allernötigste an Ausrüstung - die zügige Fortbewegung in anspruchsvollem Terrain. Es bietet die perfekten Rahmenbedingungen, um den Genuss unserer wundervollen Bergwelt zu kombinieren mit Herausforderungen konditioneller, technischer und mentaler Art, wobei die Grenze hier durch den Satz des Alpinisten Paul Preuß definiert wird: «Das Können ist des Dürfens Maß.»

Welche Verpflegung führst du mit, wenn du im Training unterwegs bist?

Wenn ich – wie beispielsweise auf der Kanisfluh im Bregenzerwaldgebirge (2044 m ü. M.) – zwischen zwei und fünf Stunden unterwegs bin, nehme ich neben Wasser meist nur ein bis zwei Riegel mit. Zurück am Auto fülle ich meine Speicher dann mit zuckerhaltigen Getränken sowie einer Ampulle AMINO12500 von Sponser wieder auf.

Welches ist dein Lieblingsprodukt für SPONSER beim Trailrunning und warum?

Niemals fehlen dürfen die HIGH ENERGY BARS von Sponser, welche es in vier verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt. Sie schmecken super und die Energie wird aufgrund der unterschiedlichen Kettenlängen in den Kohlenhydraten nach und nach aufgenommen. Meist habe ich nur einen Riegel dabei. Den gibt es klassischerweise am Gipfel.

Timo Hummel auf Social Media folgen:

https://www.facebook.com/timo.hu.798 und https://www.instagram.com/timo_hummel_tri/

Passende Produkte

Amino 12500
Amino 12500 Kurzinfo
CHF CHF 0.00
  • Hochkonzentrierte Trinkampulle mit 12.5 g Aminosäuren
  • Für Kraft- und Ausdauersport: Ideal, schnell und praktisch einsetzbar
  • Mit BCAA, L-Arginin und L-Ornithin
  • Schutz der Muskulatur während der Belastung
High Energy Bar
High Energy Bar Kurzinfo
CHF CHF 0.00
  • Hohe Energiedichte
  • Sehr gute Verträglichkeit