Nach oben

Kreatin im Spitzensport

18.04.2021
FOTO: Remo Buess & ZVG A. del Ponte

Die beiden Profiathleten Ajla del Ponte & Silvan Wicki geben Auskunft

Kreatin ist im Spitzensport nicht mehr wegzudenken. Gerade bei hochintensiven Belastungen von wenigen Minuten bis rund einer Viertelstunde steigert Kreatin die körperliche Leistungsfähigkeit. Daher greifen Leistungssportler im Sprint, Intervall- und Krafttraining sowie im Ball- und Kampfsportarten darauf zurück. Wir haben die schnellsten Schweizer Sprinter – Ajla del Ponte und Silvan Wicki – zum Thema Kreatin befragt und spannende Antworten erhalten:

Ajla, nimmst du regelmäßig Kreatin ein, um Muskelmasse aufzubauen?

Ich nehme jeden Tag Kreatin, um meinen Körper beim Aufbau von Muskelmasse und Explosivität zu unterstützen.

In welchen Phasen verwendest du Kreatin?

Die wichtigsten Zeiten für die Einnahme von Kreatin sind für mich vor dem Training und vor Wettkämpfen. So bereite ich meine Muskeln auf die körperliche Höchstleistung vor.

Verfolgst du einen strikten Plan bei der Kreatineinnahme?

Ich gehe ganz konsequent vor und nehme 3 g pro Tag zum Frühstück und nach dem Mittagessen ein.

Welche Nachteile hast du mit Kreatin erlebt?

Ich habe bisher nie Probleme gehabt, mein Körper hat immer gut auf die Aufnahme reagiert. Ich finde das Kapselsystem am praktischsten, um sicherzustellen, dass ich regelmäßig die richtige Dosis zu mir nehme.

Silvan, wie sieht es bei dir aus? Greifst du regelmässig auf Kreatin zurück, um gezielt Muskelmasse aufzubauen?

Jein. Ich benutze Kreatin eher, um die Muskelkraft aufzubauen, die Masse möchte ich damit eigentlich nicht gezielt beeinflussen, obwohl das jedoch ein kleiner Nebeneffekt ist.

Seit wann machst du das schon?

Ende 2016 habe ich mit einer Dosis von 0,5 g begonnen und sie seitdem stetig erhöht.

In welchen Phasen machst du ein Kreatin-Loading?

Ich mache keine Loading-Phasen. Ich nehme momentan 3 g pro Tag konstant das ganze Jahr hindurch. Diese Dosis hat bisher gut funktioniert.

Wovon hängt dein Einnahmeprotokoll ab?

Ich nehme das Kreatin meistens einfach nach dem Training, um die Speicher wieder aufzufüllen, welche im Sprint aufgebraucht werden. Falls das aus irgendwelchen Gründen nicht geht, nehme ich es einfach nach Gelegenheit. 

Welche Gefahren siehst du bei Kreatin für dich selber?

Wenn ich die Dosis zu stark erhöhe, erhöht sich mein Muskeltonus spürbar und meine Muskeln bilden schneller Laktat und verkrampfen schneller. Das bringt dann vermutlich auch ein erhöhtes Verletzungsrisiko mit sich.

In Verbindung stehende Artikel und Produkte
» CREATINE MONOHYDRATE
» CREATINE PYRUMAX
» HMB & CREATINE SYNERGY
zum Thema » Kreatin
zum Thema » Profitipp
Ziel » Profi- & Leistungssport

Passende Produkte

Creatine Monohydrate
Creatine Monohydrate Kurzinfo
CHF CHF 29.50
  • 100% reines Creapure® Kreatinmonohydrat
  • verbessert die körperliche Leistung bei wiederholten, intensiven Kurzzeitbelastungen
  • ideal für Belastungen im anaeroben Schnellkraftbereich (Spurt, Kraft und Intervallbelastungen)
Creatine Pyrumax
Creatine Pyrumax Kurzinfo
CHF CHF 52.00
  • innovative CreatineFormula
  • Creatine Monohydrat + Creatine Pyruvat + Magnesium = Creatine Pyrumax
  • für Explosivität und Kraft
HMB & Creatine Synergy
HMB & Creatine Synergy Kurzinfo
CHF CHF 39.00
  • High-Performance Supplement mit Kreatin, HMB & Ribose
  • Erhöhte Leistungsfähigkeit bei repetitiven, hochintensiven Schnellkraftleistungen
  • Unterstützt Erholungsfähigkeit
  • Für ambitionierte Kraft- und Ausdauersportler