Nach oben

Ultra/Expedition

Beliebte Produkte-Kombi für den Sportbereich Ultra / Expedition

ULTRA COMPETITION®
ULTRA COMPETITION® Breve descrizione
CHF CHF 28.00
  • Maximale Verträglichkeit bei langen Ausdauerleistungen
  • Hohe Energiedichte, neutraler Geschmack, individuell dosierbar
  • Geeignet bei Fruktose-Unverträglichkeit
Oat Pack
CHF CHF 0.00
  • Geballte Energie aus Hafer
  • aus vollwertigem Getreide
  • natürliche Zutaten
Pro Recovery
CHF CHF 0.00
  • Protein-Kohlenhydratshake zur Regeneration nach körperlicher Aktivität
  • 20 g hochwertiges Protein pro Portion
  • einzigartige Kombination aus 8 Proteinkomponenten
Liquid Energy
Liquid Energy Breve descrizione
CHF CHF 0.00
  • Gel con la massima densità energetica
  • Tollerabilità ottimale
  • 5 varianti / gusti diversi
  • Senza conservanti, senza lattosio

Einführung Sporternährung im Bereich Ultra/Expedition

Die Langzeitausdauer (LZA) befähigt den Sportler, Langzeitbelastungen mit relativ hoher Intensität und hoher Effektivität der Bewegungshandlungen auszuführen. Leistungsbestimmend ist der aerobe Stoffwechsel mit einem Anteil zwischen 70% (LZA I) bis 99% (LZA IV). Sogenannte Ultra-Ausdauerbelastungen, welche man grob ab einer Dauer von 8-12 Stunden und länger als solche bezeichnen könnte, siedeln praktisch ausschliesslich im LZA IV-Bereich an. Natürlich können kurzzeitig immer auch höhere Intensitäten eintreten und erforderlich sein. Erhebliche Anforderungen werden an die mentale Leidensfähigkeit gestellt. Der Übergang von Ultra-Ausdauerbelastungen zu Leistungen von «Expeditions-Charakter» kann von Anlass zu Anlass, aber auch innerhalb der Teilnehmer, fliessend sein, insbesondere bei mehrtägigen Anlässen.

Limitierend ist im Ultra-Ausdauerbereich auf jeden Fall die Energieversorgung. Teilweise ist an Ultra-Ausdaueranlässen eine mehr oder weniger autarke Ernährung erforderlich. Je nach Bedingungen (Hitze, Kälte, Dauer, Schlaf) können sich unterschiedliche Ernährungserfordernisse ergeben. Energiedichte und Flüssigkeitsversorgung bilden die wichtigsten Ernährungsanforderungen, weniger die Verträglichkeit. Vielfach stehen praktische Aspekte wie Handling, Transportmöglichkeiten und Haltbarkeit von Nahrungsmitteln im Zentrum, da sie u. U. über mehrere Tage bei grosser Hitze oder Kälte haltbar und geniessbar sein müssen.

read more

Artikel